Chronologie Bauvorhaben F1

Mit den Bauarbeiten am Freitaler Technologiezentrum wurde im August 2011 begonnen, nachdem eine ca. 1,5- jährige Planungsphase durchlaufen und im Mai 2011 der Fördermittelantrag positiv beschieden wurde.

Bisher wurden ca. 35.000 t mehr oder weniger belasteter Aushub aufgenommen, abtransportiert und entsorgt. Ca. 4.000 t Beton aus unterirdischen Einbauten sind ausgebaut, auf ein Zwischenlager auf dem Gelände der ehemaligen Windbergarena transportiert und dort für den späteren Wiedereinbau gebrochen und gelagert worden.

Die Bodenplatte wurde aus technologischen Gründen geteilt. Teil 1 wurde am 13.12.2011 betoniert, dabei wurden ca. 2.000 m³ Beton eingebaut. Das entspricht ziemlich genau der Hälfte der Gesamtbetonmenge für dieses Bauteil. Der 2. Abschnitt in etwa gleichem Umfang wurde am 19.01.2012 fertiggestellt. Die gesamte Bodenplatte wurde mit ca. 600 t Bewehrungsstahl bewehrt.

Unter der Bodenplatte wurde eine Geothermie-Anlage bestehend aus 40 Sondenbohrungen á 125 m installiert und vernetzt. Diese soll während des künftigen Betriebs den Großteil der Wasser- und Wärmeversorgung des F1 gewährleisten.

• Baufeldfreimachung 08/2011 09/2011
• Sondenfeld Geothermieanlage 09/2011 10/2011
• Gründungsleistungen 10/2011 01/2012
• Rohbau 12/2011 09/2012
• Ausbau 07/2012 06/2013
• Außenanlagen 02/2013 06/2013